24. März 2014

Zu Gast in der Touristinformation

Anlässlich des Treffens am 04.03.14 zum Fördermittelbescheid für den Neubau der Miester Kindertagesstätte wurde in der Touristinformation alles für einen kleinen anschließenden Imbiss vorbereitet. 

Nach der Besichtigung des Traditionszimmers schrieben sich Herr Borchert (Pressesprecher des Ministeriums Finanzen Sachsen-Anhalt), Herr Gnodtke (stellvertretender Landrat), Herr Fuchs (Bürgermeister Gardelegen), Herr Neubüser (Ortsbürgermeister) und Herr Machalz (Kämmerer Gardelegen) als Dank für die freundliche Bewirtung ins Gästebuch ein.

02. Dez. 2013

Frischer Duft nach Tee und Gebäck

Der frische Duft nach Kräutertee und Weihnachtsgebäck lockte wieder zahlreiche Gäste in die festlich geschmückten Räumlichkeiten des Miester Fremdenverkehrsvereins. 

Die Kräuter für die unterschiedlichen Teesorten, welche hier in der Teestube zur Auswahl standen, wurden eigens für diesen Anlass im Drömling gesammelt. Ein Stück heimatlicher Natur zum Trinken. Tee aus Kräutern und Heilpflanzen sind beliebte und bewährte Naturheilmittel. Zu jeder gewählten Teesorte gab es dann auch Informationen zu deren Wirkungsweise. 

Aber auch ein Rundgang durch das Traditionszimmer war lohnenswert, da sich die dortige Ausstellung erweitert hatte und es Neues zu entdecken gab.

20. Nov. 2013

Ein Traditionszimmer feiert Geburtstag

Am 4. November 2011 wurde das Traditionszimmer im eigens dafür ausgebauten Dachgeschoss in der Touristinformation des Fremdenverkehrsvereins feierlich eröffnet. Aus diesem Anlass hatte sich der Vorstand und einige Vereinsmitglieder am 13. November zu einer kleinen Feierstunde getroffen und als Gast Herrn Helmut Friedrich, dem Herausgeber des Gardelegener Stadtspiegels eingeladen.

Die Ausstellung im Traditionszimmer zeigt ein Stück Heimatgeschichte. Neben Schautafeln über den Verein oder ehemals ortsansässige Firmen reihen sich alte Möbel und Gebrauchsgegenstände, die nur darauf warten alte Erinnerungen zu wecken oder von unseren Kindern ganz neu entdeckt zu werden.

Die jüngere Generation hat hier die Möglichkeit viel über ihr Heimatort zu erfahren oder im Rahmen von Projekten an der Gestaltung des Traditionszimmer selber mit zu wirken, wie man an der umfangreichen Arbeit der Schüler aus der Sekundarschule zu den ehemaligen Betrieben des Asbestwerks und der Handelsorganisation sehen kann.

Über die alte Schreibmaschine mag die Jugend im Zeitalter von Handy und Computer vielleicht schmunzeln, aber wie wäre es mal mit Probeschreiben. Und die Chronik der Miester Senioren zeigt wie abwechslungsreich das Leben auch als Rentner sein kann. Seit einigen Wochen steht hier als neues Ausstellungsstück die alte Holzschulbank der Tarnefitzer Dorfschule und passend dazu kann in Schulheften, Büchern und in der Sichauer Dorfschulchronik geblättert werden. War die Schulzeit nicht schön…?

Besuchen Sie das Traditionszimmer doch auch einmal. Vielleicht stöbern Sie ja vorher auch noch auf dem eigenen Dachboden herum und es findet sich sogar in einer längst vergessenen Ecke ein kleines Geschenk für das Geburtstagskind.

19. Nov. 2013

Praktikum im Miester Fremdenverkehrsverein

Im Rahmen eines zweiwöchigen Schülerpraktikums hatte Elias Koitek aus der 9. Klasse der Miester Sekundarschule „Am Drömling“ die Möglichkeit, den Verein und seine Arbeit kennen zu lernen.

Egal ob Informationen zu Veranstaltungen und Radwandertouren, Organisation von Kremserfahrten durch den Drömling oder Übernachtungen und die Vorbereitung der vom Verein geplanten Veranstaltungen – die Aufgaben in der Touristinformation sind sehr vielseitig.

Nicht nur Anfragen von Touristen, die unsere Region besuchen möchten, werden beantwortet. Besucher können sich hier im Traditionszimmer auch die Ausstellung, die einen kleinen Einblick in die Vergangenheit bietet, ansehen.

Für das Traditionszimmer soll eine neue Schautafel vom ehemaligen Miester Holzverarbeitungsbetrieb entstehen. Dafür muss vorhandenes Material gesichtet, ergänzt und vorbereitet werden.

Dass der Drömling ein recht großes Gebiet umfasst, davon konnte sich Elias bei Exkursionen in den nördlichen und südlichen Teil überzeugen und mit Führung von Vorstandsmitgliedern viel Interessantes erfahren.

Um eine der vom Verein erarbeiteten Radwandertouren kennen zu lernen, war es dann auch selbstverständlich, dass er an der "Bibertour" am 13. Oktober teilnahm.

05. Nov. 2013

Mit dem Kremser durch den herbstlichen Drömling

Zu einer unterhaltsamen Kremserfahrt durch den herbstlichen Drömling trafen sich am 5. Oktober Mitglieder des Miester Fremdenverkehrsvereins am Breiteichener Wiesencafe.

Mit heißen Getränken und selbstgebackenen Kuchen konnte man im geschützten Kremser die Fahrt durch die Natur auch bei dem einsetzenden Regen so richtig genießen.

An der Hoffmannsschleuse sahen sich die Mitglieder die erst neu gebaute Fischaufstiegsanlage an. Ziel der so genannten Fischtreppen ist die Anbindung und Erreichbarkeit der Laichgebiete für einheimische Fischarten. Diese Nebenanlagen gibt es an verschiedenen Stauwehren der Ohre im Drömling.

Am Allergraben entlang ging es bis nach Pieplockenburg. Hier befindet sich die Flachwasserzone, die als Ausgleichsarbeit zum Mittellandkanalausbau entstanden ist. Nördlich ging die Fahrt dann weiter bis Kämkerhorst, am Informationszentrum der Naturparkverwaltung vorbei in Richtung Hopfenhorst und zurück zum Wiesencafe. Wo auf alle Teilnehmer eine gedeckte Mittagstafel wartete.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »