18. Juni 2021

Bekommt Mieste neue Einwohner?

Der Fernsehbeitrag über Mieste von Mitte Februar scheint schon erste Früchte zu tragen. Seit ein paar Tagen ist nämlich ein Storchenpärchen dabei sich beim ehemaligen Kindergarten “Villa Regenbogen” häuslich - entschuldigung: nestlich - einzurichten.

Jetzt sind Störche natürlich kein ungewohntes Bild für uns und unsere Region. Aber wir freuen uns trotzdem jedes Jahr aufs neue wenn unsere Störche am Freibad aus ihrem Winterurlaub zurückgekehrt sind und finden eigentlich auch immer einen Moment um stehen zu bleiben und zu schauen wie es den Jungstörchen geht. Mal abgesehen von den hitzigen Diskussionen wie viele es denn nun genau sind...

Sie sind einfach ein fester Bestandteil unseres Dorfes. Und würden uns sehr freuen wenn der neue Horst auch in den nächsten Jahren von unseren schwarz-weiß gefiederten Zuzüglern bewohnt wird!

18. Feb. 2021

Kurzbesuch in der Touristinformation 

Es blieb nicht viel Zeit für einen längeren Besuch im Vereinshaus wo Carina Emig von einigen Mitgliedern herzlich begrüßt wurde. Sie und ihr Team waren für einen Filmbeitrag für den MDR in Mieste. Es sollte gezeigt werden wie man hier so wohnt und lebt. Dafür führte der Ortsbürgermeister Andy Neubauer das Filmteam durch das Dorf.

Im Anschluss blieb leider nur Zeit für ein kurzes Hallo in der Touristinformation und das Versprechen im Sommer wieder zu kommen. Als Dank und Erinnerung überreichte Margit Isenberg dem Gast einen Drömlingskalender. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch. 

17. Feb. 2021

Wintereindrücke

Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern wann hier im Drömling das letzte Mal genug Schnee gefallen ist um richtige Schneemänner zu bauen oder mit dem Schlitten zu fahren. Da wollte ich es mir natürlich auch nicht entgehen lassen durch den winterlichen Drömling zu stapfen.

Und auf diese Reise möchte ich euch mit diesem kleinen Video mitnehmen!

01. Okt. 2020

Drachenfest - 2020

14. Sep. 2020

Arbeitseinsatz an der Biberburg

Krabbeltiere, Motten, Vogelkot und es roch irgendwie nach Maus – Natur eben. Da musste erst einmal ordentlich gefegt und geschrubbt werden bevor der Innenbereich der Hütte mit Dauerschutzlasur gestrichen werden konnte.

Der Arbeitseinsatz hat sich gelohnt und auch Spaß gemacht, wenn man hinterher zufrieden über einen sauberen Rastplatz blicken kann. An dieser Stelle eine Bitte von uns. Wer hier eine Pause einlegt, sollte auch immer daran denken seinen Abfall wieder mit zu nehmen damit auch andere Drömlingserkunder den Platz sauber vorfinden.

Brigitte Giggel, Marion Faust, Gerhard Stöwesandt, Margit Isenberg, Vera Feldmann und hinter der Kamera Matthias Faust

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 »